Die zweite Heimat

alphazeichen

Chronik einer Jugend – kein Film hat mich so geprägt, wie eben „Die zweite Heimat“ von Edgar Reitz – diese Chronik einer Jugend begleitet Hermann Simon, Maria Simons Sohn, der bereits in Heimat – Eine deutsche Chronik eine wichtige Rolle spielt, vom Abitur 1960 über das Musikstudium in München bis zu seiner Rückkehr nach Schabbach Anfang der 70er Jahre.

Dabei durchläuft dieser Film in 13 Teilen die jüngere deutsche Geschichte – die autonome Musik, die APO und die Studentenproteste – begleitet die Protagonisten durch ein Wirtschaftswunderland, das noch seine Freiheit sucht. Sehr sehenswert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.