Diary Marketing

IPTV und Interaktives Fernsehen

By on Juni 18, 2017

Der Wunsch vieler Produzenten, das passive Konsummedium Fernsehen um interaktive Komponenten zu erweitern ist nicht neu und älter als das Fernsehen selbst. Schon Bertholdt Brecht träumte im Jahr 1932 in seinem Text „Der Rundfunk als Kommunikationsapparat“ davon den Rundfunk von einem reinen Distributionsmedium in einen Kommunikationsapparat zu verwandeln. Nach Brecht soll der Rezipient nicht einfach nur konsumieren, sondern analysieren und selbst als Produzent am Rundfunk teilhaben. Letztlich soll eine Interaktion, ein Austausch von Sender und Empfänger stattfinden. Auch heute fasziniert die Fernsehmacher diese Utopie. Vom Sofa aus mit der Fernbedienung einfach und bequem durch die Welt der Medien surfen. Im letzten Jahrzehnt wurde aus dieser Medienutopie der 30er Jahre zunehmend Wirklichkeit – in der Form des „Interaktiven Fernsehens“. Die Digitalisierung, Datenreduktion und eine rasche und starke Erhöhung von Übertragungskapazitäten soll die Radiotheorie von Brecht unter dem Begriff IPTV endlich möglich machen.

Diese vielversprechendste Technologie im Bereich des „Interaktiven Fernsehens“ (iTV) wurde in den letzten Monaten verstärkt diskutiert. Spiegel Online sprach von „der dritten Revolution des Fernsehens“ und das Wissenschaftsmagazin Technology Review nennt es die „Neuerfindung des Fernsehens“.

Besonders die Telekommunikationsunternehmen und Kabelnetzbetreiber forcieren diesen Typ des „Interaktiven Fernsehens“, angesichts der steigenden
Breitbandzugänge und Konkurrenzstrukturen, zunehmend. IPTV, die Konvergenz zwischen Internet und Fernsehen, ist eines der Top-Themen in der Medienwelt. Zudem ist IPTV die erste Technologie, die dank des unmittelbaren Rückkanals echtes „Interaktives Fernsehen“ ermöglicht. Aber trotz der momentanen Euphorie und dem großen Medienecho bleiben bei diesem Thema viele Unsicherheiten. Auch in Deutschland sind IPTV-Sender vermehrt anzutreffen. Bisher werden interaktive Services aber nur von einer Minderheit wahrgenommen und genutzt. Dennoch bietet das IPTV ungeahnte Möglichkeiten – endlich ist es möglich über einen Kanal beliebig viele Programme zu senden und das Internet mit dem Fernseher zu vereinen.

Soweit die Einleitung meines kleinen Büchleins zum Interaktiven Fernsehen, welches 2012 erschien und bei Amazon käuflich zu erwerben ist.

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

MICHAEL MANGER
Mangonia, HE

Hello my name is Michael and this is my Journey! I use this blog theme to tell people my story. Through all the places and things I see around the world, there isn't a best way to share my experience! Follow my updates and discover with me the essence of American way of life!

Finden
Periscope
Instagram
  • Instagram-Bild
  • Instagram-Bild
  • Instagram-Bild
  • Instagram-Bild
  • Sturmschäden
  • Nach dem Sturm ist vor dem Sturm ... nichts passiert.

Follow Me!

Snapchat
Tweets