Design Kunst

Ralph Goings – ein amerikanischer Realist

By on November 4, 2017

ich mag die Bilder von Ralph Goings sehr – erst auf den zweiten oder dritten Blick sieht man überhaupt, dass es gemalte Bilder sind – und keine Fotografien – sehr beeindruckend zeigt Goings die amerikanischer Realität.

Goings studierte in Anfang der 50er Jahre in Kalifornien – im College of the Arts in Oakland und später – ab 1964 – am State College in Sacramento. Seinen Stil fand der Maler sehr früh – bereits in den 1960er Jahren waren seine Werke realistisch. Er war zunächst Fotorealist und begründete später den sog. Hyperrealismus mit.

Goings Werkinhalt ist der US-amerikanische Alltag, wobei er selten Menschen malt, sondern vorwiegend Gegenstände und Straßenszenen.

Er greift dabei auf Vorlagen von eigenen Fotografien zurück. In seinem Werk finden besonders zwei große Themen statt:

Automobile, vorwiegend Lastwagen und Pick-Up-Trucks, andererseits Detailansichten von Gegenstände auf Tischen in Restaurants, wie Zahnstocherhalter, Salz- und Pfefferstreuer oder Ketchup-Flaschen.

Goings Werk findet weltweit Beachtung und seine Bilder sind in zahlreichen Sammlungen vertreten. 1972 fand Goings den Weg sogar in die Hessische Provinz und war Teilnehmer der Documenta 5 in Kassel.

Hier ein kleiner Einblick in sein großes Wert: http://ralphlgoings.com/

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

MICHAEL MANGER
Mangonia, HE

Hello my name is Michael and this is my Journey! I use this blog theme to tell people my story. Through all the places and things I see around the world, there isn't a best way to share my experience! Follow my updates and discover with me the essence of American way of life!

Finden
Periscope
Instagram
Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Follow Me!

Snapchat
Tweets