Amerikanisches Idyll

alphazeichen

Amerika in den Sechzigern:

Es könnte kaum besser laufen für Seymour Levov, genannt „der Schwede“. In seiner Jugend Sportskanone seiner Highschool in Newark, ist der erfolgreiche Fabrikant inzwischen mit der Schönheitskönigin Dawn verheiratet und hat eine Tochter.

Das perfekte Idyll bekommt jedoch erste Dellen, als seine Tochter – Merry – zum rebellischen Teenager in den 60er Jahren (APO, Vietnamkrieg etc.) heranreift und sich den Protesten in den USA gegen den Vietnamkrieg anschließt.

Als in der Kleinstadt eine Bombe hochgeht, wird zunächst Merry verdächtigt und verschwindet spurlos.

War Merry die Attentäterin? Für die Levovs beginnt eine Zeit der qualvollen Ungewissheit und das Idealbild des Schweden von America und seiner Familie bricht langsam zusammen.

Fest entschlossen die Unschuld seiner Tochter zu beweisen, macht sich Seymour auf die Suche nach ihr.
Ein sehr cooler Film, der nahe an der literartische Vorlage von Roth bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.