INTO THE WOODS: EINE KURZE GESCHICHTE DES SOCIAL WEBS

Diary Social Media
By on Januar 13, 2013

Kurze Geschichte? Eher der Anfang des Social Webs soll hier beschrieben werden – also wie fing es an und wann … go ahead …

Social Media ist nicht wirklich neu. Social Media wurde in den letzten Jahren nur Teil des Mainstreams, der Alltagskultur und es wurde natürlich zum „Business“-Wort. Menschen nutzen digitale Medien zum Networken, zum „Socialising“ und zur Informationsbeschaffung, genau wie heute im Social Web, seit über 30 Jahren.

In dieser Blogpost möchten wir den Begriff Social Media neu einordnen und somit verstehen lernen. Also schnallen Sie sich an – wir starten unsere Zeitreise durch das Social Web und beginnen in den 70er Jahren.

The Phone Phreaking Era

Die erste große Phase ging in die Geschichte des “Digital Lifestyles” als “The Phone Phreaking Era“ ein und zwar dauerte dieser Area von den 50er Jahre bis in die 90er Jahre hinein. Ihre Hochphase erlebe diese Era in den 70er und 80er Jahren.

Die Vertreter dieses Ur-Social-Web nannte man „Phreaks“, die am dem „Phone Trip“ waren, um mit Münztelephonen zu „basteln“ – damals nannte man dies „tinker with payphones“. Einer dieser ersten Aktivisten war Mark Bernay, der dem Social Web bis heute treu geblieben ist und unter @phonetrips auf Twitter zu finden ist.

Die „Phreaks“ waren keine Diebe oder Kriminelle, sondern sie wollten, lange vor Skype und lange bevor ATT das Modell „free nights and weekends“ eingeführt hat (und dies ca. 8 Jahre bevor ein derartiges Modell in Deutschland durch die ISDN-Anschlüsse auch in Deutschland bekannt wurde), das Monopol der wenigen großen Telefon-Konzerne in den USA anprangern und aufbrechen.

Ein Ferngespräch kostete damals in den USA auch gut und gern mal 40 Dollar pro Stunde.

Pioniere wie Mark Bernay konstruierten sog. „boxes“ kleine selbstgebaute Tongeneratoren, um so den Münztelefonen, die damals in den USA schon über Tonwahl verfügten, vorzutäuschen, dass der „Call“ okay und legal sei.

Die Phreaks spürten auch sog. „Test Lines“ auf und bauten mit diesen Konferenzschaltungen, um dort virtuelle Seminare, heute würde mal sagen Webinare und Diskussionsboards, aufzubauen. Also der erste Schritt in einen sozialen und virtuellen Raum, also in den Cyberspace wurde genau damals getan.

Auch die Apple Gründer Steve Jobs und Steve Wozniak waren Teil dieser Bewegung: (Quelle: woz.org)

Die ersten „Blogs“ und „Podcasts“ wurden auch in dieser Era erdacht und erfunden. Die „Webspace“ war nur nicht das Word Wide Web, sondern „Voice Mail Systems“ von Unternehmen, also leere ungenutzte Mailboxen, die von den „Phreaks“ als „Speicher“ für Audiobeiträge genutzt wurden. In der Szene unter „Codelines“ bekannt. Eine weitere Erfindung der „Phreaks“ war der Chat. Auf den Codelines konnte man Sprachnachrichten hinterlassen und andere Phreaks konnte auf diese Nachrichten antworten usw. In den 80er Jahren wurde die Bewegung immer organisierter und brachte erste Printpublikationen hervor z.B. die 2.600.

Die ersten Barcamps und „Tweetups“ waren die 2600 Meetings. Auch diese informellen Treffen, die zunächst in Florida in Fort Lauderdale stattfanden, funktionierten wie unsere heutigen Barcamps. Sie sehen also auch hier hat sich nur wenig geändert. Was danach kam, war aber noch viel spannender …

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

MICHAEL MANGER
Mangonia, HE

Hello my name is Michael and this is my Journey! I use this blog theme to tell people my story. Through all the places and things I see around the world, there isn't a best way to share my experience! Follow my updates and discover with me the essence of American way of life!

Finden
Periscope
Instagram
  • Instagram-Bild
  • Instagram-Bild
  • Instagram-Bild
  • Instagram-Bild
  • Instagram-Bild
  • Instagram-Bild

Follow Me!

Snapchat
Tweets